Neuer Opel Insignia in Topform

Bis zu 18 Prozent weniger Verbrauch: Neuer Opel Insignia in Topform.

Seinen ersten Auftritt hatte der Opel Insignia jüngst in Brüssel – als Limousine Grand Sport, als Kombi Sports Tourer und als extra-sportlicher GSi. Ab Februar ist das neue Flaggschiff aus Rüsselsheim bestellbar. Dabei glänzt es nicht nur mit dem neuen IntelliLux LED® Pixel Licht, sondern auch mit einer top-effizienten neuen Motorengeneration.

 

Der Insignia wartet mit komplett neu entwickelten, extra-effizienten Benzin- und Dieselmotoren auf. Darüber hinaus reduzieren neue, reibungsarme Getriebe den Verbrauch und erhöhen zugleich den Fahrkomfort. Der Kunde bekommt wahlweise Sechsgang-Schaltgetriebe, eine besonders sparsame stufenlose Automatik sowie Acht- und Neungang-Automatikgetriebe. Dazu verbessern aktive, vollflächige Kühlerjalousien, so genannte Aero-Shutter, an der Front die Windschlüpfigkeit des neuen Insignia weiter. Im Vergleich zum Vorgängermodell reduziert sich so der Verbrauch nach NEFZ um bis zu 18 Prozent. Die kombinierten CO2-Emissionen sinken bis auf rund 100 Gramm pro Kilometer (gemäß NEFZ). Damit gehört der neue Insignia zu den effizientesten und sparsamsten Modellen in seinem Segment.

 

Dynamik hoch, Verbrauch runter: Die neue Motoren- und Getriebegeneration

 

Der 1,4-Liter-Benziner mit 107 kW (145 PS) (alle Verbrauchsangaben siehe Tabelle) sowie der 1,5-Liter-Diesel mit 90 kW (122 PS) bilden die Basismotorisierung. Die Dreizylinder sind bis zu 50 Kilogramm leichter als die vergleichbaren Motoren des Vorgängermodells und werden auch im neuen Astra eingesetzt. Darüber rangieren beim Insignia Zweiliter-Vierzylinder als Diesel (folgt im Laufe des Jahres) sowie als Benziner mit 147 kW (200 PS) und im Fall des GSi mit 169 kW (230 PS). Die beiden Zweiliter-Benziner sind zudem die ersten Opel-Motoren mit Zylinderabschaltung. Liegt nur wenig Last an, schaltet die variable Nockenwellensteuerung zwei Zylinder aus und reduziert damit den Verbrauch wesentlich. So funktioniert dynamisches Fahrvergnügen mit Verstand.

 

Limousine

1.4T

2.0T

GSi 2.0T

1.5D

Leistung
(kW/PS bei min-1)

107/145
bei 5.000

147/200
bei 4.500

169/230
bei 5.000

90/122
bei 3.250

Max. Drehmoment
(Nm bei min-1)

236 bei 1.500-3.500

350 bei
1.500-4.000

350 bei
1.500-4.000

300 bei 1.750-2.500

Abgasnorm

Euro 6d

Euro 6d

Euro 6d

Euro 6d

Kraftübertragung

6-Gang-Schaltung

9-Stufen-
Automatik

9-Stufen-Automatik

6-Gang-Schaltung

Vorläufige Verbrauchsangaben nach NEFZ1 (l/100 km)

innerorts

außerorts

kombiniert
CO2 g/km

6,2-6,1

4,6-4,3

5,2-5,0

120-115

8,7

5,1-4,8

6,4-6,2

149-144

8,9

5,8

6,9

161

4,8-4,6

3,5-3,3

4,0-3,8

105-100

Vorläufige kombinierte Verbrauchsangaben nach WLTP2

l/100km

CO2 g/km

6,2-5,8

144-135

7,6-7,3

176-171

8,5-8,3

198-193

4,9-4,6

130-121

 

Sports Tourer

1.4T

2.0T

GSi 2.0T

1.5D

Leistung
(kW/PS bei min-1)

107/145
bei 5.000

147/200
bei 4.500

169/230 
bei 5.000

90/122
bei 3.250

Max. Drehmoment
(Nm bei min-1)

236 bei 1.500-3.500

350 bei
1.500-4.000

350 bei
1.500-4.000

300 bei 1.750-2.500

Abgasnorm

Euro 6d

Euro 6d

Euro 6d

Euro 6d

Kraftübertragung

6-Gang-Schaltung

9-Stufen-Automatik

9-Stufen-Automatik

6-Gang-Schaltung

Vorläufige Verbrauchsangaben nach NEFZ1 (l/100 km)

innerorts

außerorts

kombiniert
CO2 g/km

6,2-6,1

4,7-4,4

5,3-5,0

122-117

8,7

5,2-4,9

6,5-6,3

151-146

8,9

5,9

7,0

163

4,9-4,8

3,7-3,5

4,2-4,0

111-105

Vorläufige kombinierte Verbrauchsangaben nach WLTP2

l/100km

CO2 g/km

6,3-6,0

147-138

7,7-7,5

179-175

8,8-8,6

205-199

5,1-4,8

135-127

 

Den Luftfluss um den Motorraum optimiert der aktive Vollflächen-Aero-Shutter. Die hochmoderne Kühlerjalousie hilft so ebenfalls dabei, den Kraftstoffverbrauch weiter zu verringern und sorgt für größtmögliche Effizienz im Alltagsbetrieb. Eine intelligente Steuerung kombiniert thermische, elektrische und aerodynamische Parameter und öffnet beziehungsweise schließt die Teile der Kühlerjalousie automatisch. Der Vollflächen-Aero-Shutter bringt zudem thermische Vorteile: Nach dem Ausschalten kühlt der Motor langsamer ab, beim Kaltstart hingegen beschleunigt sich die Aufwärmphase. Das schlägt sich vor allem im Winter positiv bei Verbrauch und Komfort nieder, da sich Motor, Getriebe und Heizung schneller erwärmen.

 

 

1) Die angegebenen – vorläufigen – Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte wurden nach dem vorgeschriebenen WLTP-Messverfahren (Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure) ermittelt und in NEFZ-Werte umgerechnet, um die Vergleichbarkeit mit anderen Fahrzeugen gemäß VO (EG) Nr. 715/2007, VO (EU) Nr. 2017/1153 und VO (EU) Nr. 2017/1151 zu gewährleisten.

2) Die hier angegebenen – vorläufigen – Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte wurden nach dem – seit 1. September 2018 vorgeschriebenen – WLTP-Messverfahren (Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure) gemäß VO (EG) Nr. 715/2007 und VO (EU) Nr. 2017/1151 ermittelt. Diese Werte werden zusätzlich zu den davor genannten offiziellen Verbrauchs- und CO2-Emissionswerten (nach NEFZ) angegeben und sind nicht mit diesen zu verwechseln. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen.

 

Weitere Informationen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.