Betriebskosten: Insignia ist der Günstigste

25.10.2016

Beim bfp-Kostenvergleich in der Mittelklasse macht das Opel Flaggschiff dem Titel „Preis-Leistungs-Sieger 2016“ alle Ehre und lässt die versammelte Konkurrenz hinter sich – wie etwa den VW Passat.

 

Beim Mittelklasse-Betriebskostenvergleich des Flotten-Magazins „bfp fuhrpark + management“ (Ausgabe 9/2016) gehört der Opel Insignia 1.6 CDTI* „zu den Günstigsten“. Mit 27,37 Cent je Kilometer fährt das Modell mit dem Blitz „allen anderen (knapp) davon“. Dahinter einreihen müssen sich beispielsweise der VW Passat 1.6 TDI mit 27,62 Cent und der Skoda Superb 1.6 TDI (alle 88 kW/120 PS) mit 27,66 Cent. Im Zeitraum von vier Jahren und bei einer Gesamtlaufleistung von 160.000 Kilometern ist der Insignia so rund 400 Euro günstiger als sein Wolfsburger Pendant.

 

Dass der Insignia mehr fürs Geld bietet, überzeugte jüngst auch die „Auto Test“-Redaktion. „Europas Kaufberater Nr. 1“ kürte das Opel Flaggschiff unter anderem für den fairen Kaufpreis, die niedrigen Verbrauchswerte sowie die modernen Infotainment- und Assistenzsysteme zum „Preis-Leistungs-Sieger 2016“.

 

* Dieselverbrauch Opel Insignia 1.6 CDTI mit 88 kW (120 PS), Sechsgang-Schaltgetriebe, Start/Stop und rollwiderstandsarmen Reifen innerorts 4,7 l/100 km, außerorts 3,5 l/100 km, kombiniert 3,9 l/100 km; CO2-Emission kombiniert 104 g/km, Effizienzklasse A+ (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007).

 

Weitere Informationen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.