Astra: Lässiger Sportler

26.07.2016

„Endlich dürfen wir in den Astra steigen!“ Nun, wer sich das „Auto des Jahres 2016“ in der 147 kW (200 PS) starken Benzindirekteinspritzer-Ausführung leistet, macht nichts falsch. Im Vergleichstest von „sport auto“ (Ausgabe 8/2016) fährt der Astra 1.6 Turbo* „Kreise um die geschockten Franzosen“ Renault Mégane GT TCe 205 und Peugeot 308 GT THP 205 mit jeweils 151 kW (205 PS). Das hatte Testredakteur Roman Domes „zu Beginn nicht getippt. Umso überraschender, dass er den beiden GT-Franzosen im Dynamik-Territorium ordentlich eins überzieht“ – en passant sozusagen.

 

* Benzinverbrauch Opel Astra 1.6 Direct Injection Turbo mit 147 kW (200 PS), Start/Stop und rollwiderstandsarmen Reifen kombiniert 6,0 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 138 g/km, Effizienzklasse C (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007).

 

Dabei beherrscht der souveräne Start-Ziel-Punktsieger aus Rüsselsheim „auch den Alltag, hat viel Platz, und er ist der Günstigste“. Schon beim Erstkontakt macht der Kandidat mit dem dezentesten Auftritt „einiges besser als die Konkurrenz. Der Astra setzt auf ganz normale Knöpfe und Tasten im Cockpit in Kombination mit einem fixen Touchscreen. Kurzum: Jeder findet sich auf der Stelle zurecht.“ Geht’s ans Eingemachte, rückt die besonders angenehme Kraftentfaltung in den Fokus: „Von 1700 bis 4700 Touren fließen 300 Nm an die Vorderachse, sie reißen nicht daran. Kein Gezappel im Lenkrad, vernünftiges Ansprechverhalten, gutes Ausdrehvermögen. So soll es sein.“

 

Das passt zum „strammen Fahrwerk“, das „kommunikativ mitarbeitet.“ Zusammen „vermittelt diese Kombination echtes Vertrauen.“ Apropos Mitarbeit: „Das zweistufig abschaltbare ESP funktioniert ziemlich vorzüglich.“ Im ersten Modus fuhr „sport auto“ die schnellste Hockenheimrunde der drei Wettbewerber. Dabei greift das ESP „produktiv beim Herausbeschleunigen aus Kurven ein, bremst das innere Rad dosiert ab, verbessert so die Traktion.“ In diesem Sinne: „Blitz-saubere Arbeit, Opel!“

 

Weitere Informationen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.