Gleich- und Wechselstrom

STROM-EINMALEINS: DAS MÜSSEN SIE ÜBER WECHSEL- UND GLEICHSTROM WISSEN.

Zeit Ihre Strom-Kenntnisse aufzufrischen! AC/DC ist nicht nur eine weltbekannte Rockband. Die Abkürzungen AC und DC bezeichnen auch die Stromarten Wechselstrom (alternating current) und Gleichstrom (direct current). Der Unterschied: Gleichstrom fließt immer in eine Richtung wie Wasser in einem Schlauch. Wechselstrom dagegen ändert seine Richtung in regelmäßigen Abständen. Heutzutage erfolgt die Energieversorgung größtenteils über Wechselstrom, weil sich die Stromart einfacher erzeugen und transformieren lässt.

 

Aber: Batterien funktionieren nur mit Gleichstrom. Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, sich ein Elektroauto zuzulegen, sollten Sie wissen, welche Rolle AC und DC beim Aufladen Ihres Fahrzeugs spielen.

Wechselstrom wird in Gleichstrom umgewandelt.

Eine Batterie kann nur mit Gleichstrom geladen werden.  Darum muss der Strom aus dem Netz umgewandelt werden, bevor er in die Batterie fließt. Das passiert normalerweise mit Hilfe eines Gleichrichters. Bei einem Smartphone befindet sich dieser im Stecker des Ladekabels – bei größeren Geräten wie einem Laptop in dem Netzteil, das am Ladekabel befestigt ist.

So funktioniert das Laden eines Elektroautos.

Wenn Sie ein Elektroauto an einer Haushaltssteckdose aufladen, wird der Wechselstrom im Auto umgewandelt. Aber das dauert. Sie können den Prozess beschleunigen, indem Sie bei sich zu Hause eine Wallbox installieren lassen. Dank der höheren Leistung der Wallbox geht das Laden deutlich schneller. Wenn Sie Ihr Auto öffentlich aufladen, können Sie sogar noch schnellere Wechselstrom-Ladegeräte finden.

 

Oder wollen Sie Ihr Fahrzeug superschnell aufladen? Dann müssen Sie zu einer öffentlichen Gleichstrom-Ladestation fahren. Der Vorteil: Der Wechselstrom aus dem Netz wurde bereits in Gleichstrom umgewandelt und fließt direkt in die Batterie. Diese Art des Aufladens ist extrem schnell und macht das Laden unterwegs deutlich attraktiver – besonders wenn Sie lange Strecken auf Autobahnen zurücklegen.

Eine Ladelösung für alle Mobilitätsbedürfnisse.

Wenn Sie das Strom-Einmaleins beherrschen, ist es ein Leichtes, die beste Lösung für Ihren Bedarf zu finden – zu Hause, unterwegs oder auf längeren Fahrten. Wenn Sie einen Ampera-e fahren, ist es sogar noch einfacher: Opel hat eine vielseitige Ladestrategie für Ihre Bedürfnisse entwickelt. Hier erfahren Sie mehr

DER NEUE AMPERA-E.

520 KM* ELEKTRISCHE REICHWEITE.

Die Tage, in denen Elektroautos nur kurze Strecken zurücklegen konnten, sind vorbei.

  • 520 km* mit einem Ladevorgang
  • Von 0 - 100 km/h in nur 7,3 Sekunden
  • Raum für 5 Passagiere