Rollstuhlgerechter Elektro-Van: Der Opel Zafira-e Life

Der Opel Zafira-e Life verbindet hohen Fahrkomfort und Platz im Überfluss mit einem elektrischen, emissionsfreien und extra-leisen Antrieb. Ab sofort wird der geräumige Großraum-Van für Sozial- und Krankendienste genauso wie für Betriebe mit mobilitätseingeschränkten Mitarbeitern noch attraktiver. Denn in der jetzt erhältlichen Variante des Umbauspezialisten AMF-Bruns verwandelt sich die batterie-elektrische Version des Opel Vans in ein vollumfänglich behindertengerechtes Fahrzeug mit großem Heckausschnitt für Rollstuhlfahrer. Der Zafira-e Life mit zertifiziertem Umbau eignet sich so perfekt zur Beförderung von Rollstuhlfahrern.

 

Bereits den konventionell angetriebenen Opel Zafira Life bietet AMF-Bruns als rollstuhlgerechten Großraum-Van in den zwei Fahrzeuglängen M (4,95 Meter) und L (5,30 Meter) an. Nun erweitert der neue Zafira-e Life das Portfolio an bedürfnisgerecht ausgestatteten Fahrzeugen. Fahrer und Passagiere müssen dabei keine Kompromisse hinsichtlich Reisekomfort, Sicherheit oder Platz eingehen. Die im Fahrzeugboden untergebrachte 50 kWh-Batterie mit einer WLTP-Reichweite von bis zu 231 Kilometern1 sorgt dafür, dass die Passagiere im Innenraum über ebenso viel Platz wie in jedem anderen Zafira Life verfügen. Zusammen mit der tiefergelegten Bodenwanne beträgt die Innenhöhe im Rollstuhlbereich rund 1.420 Millimeter, die Durchfahrthöhe 1.500 Millimeter. Die Rollstuhlwanne ist circa 810 Millimeter breit und 1.400 (bei Zafira-e Life M) respektive 1.710 Millimeter (Zafira-e Life L) lang. Die rutschsichere Rampe am großen Heckausschnitt des Elektro-Vans ermöglicht den einfachen Zugang zum Fahrzeug. Mit Hilfe eines DIN- und ISO-geprüften Personen- und Rollstuhlrückhaltesystems lässt sich der Rollstuhl am Fahrzeugboden befestigen, so dass eine sichere Fahrt gewährleistet ist. Hinzu kommen extra lange Elektrogurte zur vorderen Rollstuhlbefestigung. Die optionale Kopf- und Rückenstütze FutureSafe erhöht den Schutz weiter. Das zweiteilige System kann individuell für den Rollstuhlfahrer eingestellt werden und lässt sich bei Fahrten ohne Rollstuhl platzsparend zur Karosserie schwenken.

 

Besonders praktisch: Die Variabilität des Zafira-e Life bleibt erhalten. Ist ein Rollstuhlfahrer an Bord, können in erster und zweiter Reihe fünf weitere Personen mitfahren. Wird kein Rollstuhlfahrer befördert, lässt sich die ebenfalls auf Wunsch erhältliche, patentierte EasyFlex Rampe einfach und schnell flach in den Innenraum umlegen. So entsteht zusätzlicher Stauraum für Arbeitsmaterial sowie Platz für zwei weitere Personen. Mit zwei Dreh-Klappsitzen in der dritten Reihe wird so – unabhängig von der gewählten Fahrzeuglänge – aus dem 5+1 ein vollwertiger 7-Sitzer.

 

Als zertifizierter Umbaupartner von Opel verfügen die von AMF-Bruns vorgenommenen behindertengerechten Umbauten über eine Unbedenklichkeitsbescheinigung und eine europäische Typgenehmigung. Das Portfolio des Spezialisten umfasst neben dem neuen Opel Zafira-e Life und dem Opel Zafira Life auch den Opel Combo Life sowie den Opel Movano.

 

 

1 Die angegebene Reichweite wurde anhand der WLTP Testverfahren bestimmt (VO (EG) Nr. 715/2007 und VO (EU) Nr. 2017/1151). Die tatsächliche Reichweite kann unter Alltagsbedingungen abweichen und ist von verschiedenen Faktoren abhängig, insbesondere von persönlicher Fahrweise, Streckenbeschaffenheit, Außentemperatur, Nutzung von Heizung und Klimaanlage sowie thermischer Vorkonditionierung.

 

Weitere Informationen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.