Rüsselsheim vor München

Im jüngsten Sport-Kombi-Vergleich der „Auto Zeitung“ (Ausgabe 15/2018) schlägt der 154 kW (210 PS) starke Insignia Sports Tourer GSi* den BMW 320d xDrive Touring (140 kW/190 PS) nach Punkten – sowohl in der Eigenschaftswertung, als auch im Gesamtklassement samt Kosten/Umwelt-Kapitel. Das extra agile Opel Flaggschiff „ist ein gelungener Kompromiss aus Praxistauglichkeit und Fahrdynamik“.

 

*Dieselverbrauch Opel Insignia Sports Tourer GSi 2.0 BiTurbo Diesel mit 154 kW (210 PS), 8-Stufen-Automatik, 4x4 Allradantrieb und Start/Stop innerorts 9,4 l/100 km; außerorts 5,8 l/100 km; kombiniert 7,1 l/100 km; CO2-Emission kombiniert 188 g/km, Effizienzklasse D gemäß VO (EG) Nr. 715/2007).*

 

Wer im Detail nach den jeweiligen Stärken der Duellanten sucht, findet eine ganze Menge Argumente für den Kandidaten aus Rüsselsheim: „Das sportliche GSi-Versprechen lösen die Opelaner bei ihrem Fünfmeter-Kombi ohne Frage ein. So offenbart der Sports Tourer in Kurven aller Art ein ausgesprochen hohes Querbeschleunigungspotenzial, das ihm zu nicht für möglich gehaltenen Kurvengeschwindigkeiten verhilft. Die sehr gute Traktion sorgt dafür, dass die Kraft immer dorthin gelangt, wo sie hingehört: auf die Straße.“ Hinzu kommt, „dass die Reifen im Verbund mit der leistungsstarken, serienmäßigen Brembo-Bremse Verzögerungswerte auf Porsche-Niveau generieren.“

 

Auch die Opel Vorteile in puncto Praxistauglichkeit kristallisieren sich im direkten Vergleich klar heraus: So „ist der Münchner deutlich knapper geschnitten als der Rüsselsheimer.“ Besonders in der zweiten Reihe biete der Insignia spürbar mehr Beinfreiheit. „Auch beim Gepäckvolumen zieht der Opel mit 560 bis 1665 Litern dem BMW (495 bis 1500 Liter) erkennbar davon. Bei der Zuladung kann der Sports Tourer mit satten 568 Kilogramm ebenfalls punkten, während sich der BMW-Testwagen mit 460 kg begnügen muss. Gut für die Variabilität: Beide warten mit dreigeteilt klappbaren Rücksitzlehnen auf, die nach dem Umklappen eine durchgängig ebene Ladefläche freigeben.“

 

Fazit: „Blitz sticht Niere. Der Opel Insignia Sports Tourer GSi liegt in der Endabrechnung vorn.“

 

Weitere Informationen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.

Zurück zur Übersicht