Klare Kante: Der neue Astra zeigt Kompakt-Klasse!

Klare Kante: Der neue Astra zeigt Kompakt-Klasse!

Die Opel SUVs Mokka, Crossland und Grandland tragen ihn bereits – jetzt ziert er auch den neuen Astra1: der Opel Vizor. Das neue Markengesicht wurde speziell für den Astra der nächsten Generation weiterentwickelt. Der über die gesamte Fahrzeugbreite gezogene Vizor lässt den neuen Astra nicht nur optisch breiter wirken, er integriert zugleich neue Technologien wie die ultraschlanken Intelli-Lux LED®-Scheinwerfer und die Frontkamera des 360-Grad-Intelli-Vision-Systems nahtlos in sein harmonisch verlaufendes „Visier“. Pure Dynamik auch von der Seite: Den rasanten Look unterstreicht das Design der optisch nach vorne greifenden breiten C-Säulen.

 

Auch in der Rückansicht wird der neue Astra zum sportliche-eleganten Flottenrepräsentanten mit klarer Kante. Dafür sorgen die energiesparenden LED-Rückleuchten, die vertikale dritten Bremsleuchte und der zentral in der Mitte angebrachte Blitz, über den sich die aus modernstem Kunststoff gefertigte Heckklappe öffnen lässt. Ein doppelter Vorteil: Dank des thermoplastischen Materials wird die Heckklappe besonders leicht und steif – und Details wie die ultraschlanken Rückleuchten lassen sich höchst präzise gestalten. Dazu fährt der neue Astra auf Wunsch erstmals auch in kontrastreicher Zweifarb-Lackierung vor, was ihn noch dynamischer wirken lässt.

 

Der neue Astra ist 4.374 Millimeter lang und 1.860 Millimeter breit. Damit ist er gerade einmal vier Millimeter länger als zuvor, der Radstand wuchs um 13 Millimeter auf 2.675 Millimeter. Optisch legt der Astra so einen sportlichen Auftritt hin – ohne Zugeständnisse im Arbeits- und Alltagseinsatz zu machen.

 

Volldigital, klar und intuitiv bedienbar: Das Pure Panel der nächsten Generation

 

Die gleiche Präzision wie außen ließen die Designer im Innenraum des neuen Astra walten. Hier hat ein echter Zeitensprung stattgefunden. Im Zentrum steht das Pure Panel, das seine Premiere im Opel Mokka feierte und im Astra bereits in seiner nächsten Generation an den Start geht. Das breite, volldigitale Hightech-Cockpit vereint unter der horizontal gestreckten und auf Wunsch vollverglasten Oberfläche zwei 10-Zoll-Widescreen-Displays sowie die seitlichen Belüftungsdüsen für den Fahrer.

 

Analoganzeigen gehören im neuen Astra der Vergangenheit an. Dank der speziellen blendenartigen Auslegung des Pure Panels benötigt der neue Astra zudem keine „Schutzhaube“ mehr über den Displays und Touchscreens wie die meisten anderen Fahrzeuge, um Reflexionen zu unterbinden. Auch hier galt die Maxime, ein klares, voll funktionales Hightech-Design zu erschaffen.

 

Mit dem neuen Pure Panel erhält der Fahrer alle notwenigen Informationen und alle sinnvollen Bedienangebote, ohne mit überflüssigen Daten oder Funktionalitäten belastet zu werden. Die schnörkellosen, ultraflachen Bedientasten wurden auf ein Minimum reduziert. Mit der ausgewogenen Kombination aus digitalem Erscheinungsbild und wenigen, essenziellen Tasten – beispielsweise für die direkte Steuerung der Klimatisierung – lässt sich das Pure Panel intuitiv bedienen. Keine überflüssigen optischen Reize, keine ablenkende Suche nach wichtigen Funktionen in Untermenüs – stattdessen ist die pure Konzentration auf den Straßenverkehr garantiert, was die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer erhöht und die Dienstfahrt entspannter macht.

 

 

1 Das genannte Fahrzeug ist derzeit noch nicht erhältlich. Finale Verbrauchsangaben werden nach erfolgter Homologation zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

 

 

Weitere Informationen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.