Insignia Sports Tourer hängt sie alle ab

„Zur Lade der Nation“ betitelt „AUTOStraßenverkehr“ (Ausgabe 21/2017) sinnigerweise den Vergleichstest der Mittelklasse-Kombis mit Dieselmotor. Demnach hat der neue Opel Insignia Sports Tourer 2.0 Diesel* im Business INNOVATION-Trim seinen „Lieblingsrivalen“ Ford Mondeo Turnier 2.0 TDCi (132 kW/180 PS) sowie Skoda Superb Combi 2.0 TDI und VW Passat Variant 2.0 TDI (beide 140 kW/190 PS) einiges voraus – Sieg im Gesamtergebnis.

 

* Dieselverbrauch Opel Insignia Sports Tourer 2.0 Diesel mit 125 kW (170 PS) und Start/Stop kombiniert 5,3 l/100 km, CO2-Emission kombiniert 139 g/km, Effizienzklasse B (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007).

 

In den Fuhrparks spielen die Lademeister nach wie vor eine Hauptrolle – nicht umsonst, zählen die Kombis doch mehr als so mancher Trend-SUV „noch immer zu den großen Universaltalenten“. Das zeigen neben dem stattlichen Ladevolumen – bis zu 1.665 Liter beim Insignia Sports Tourer – auch ein „paar Clevereien“, Marke Opel: „Die Heckklappe öffnet optional auf Herumfüßeln unter dem Stoßfänger, das Laderollo fährt hoch statt zurück, das Mittelteil der dreigeteilten, fernentriegelt klappenden Rückbank ist extrabreit, und wenn die ganze Lehne umklappt, gibt das eine zwei Meter lange Ebene.“ Typisch auch: „Fahrer und Beifahrer integriert der Opel tief auf vielfach verstellbaren, haltintensiven Ergonomiesitzen.“

 

Unterwegs zeichnet den Rüsselsheimer vor allem die „geschmeidige, unaufgeregte, feinfühlige Lenkung“ aus. „Doch spätestens im strafferen Sport-Modus verschafft sie sich eine Schnittigkeit und intensive Rückmeldung, dass du den Insignia immer eifriger, tiefer in die Kurven lenkst.“ Dazu überzeugt der Opel mit „guter Traktion und dem sicheren, agilen Fahrverhalten“, kurz: „So weit vorn wie der Insignia war ein Opel schon lange nicht mehr beim Handling.“

 

„Schließlich gilt es noch, die hervorragenden Bremsen und die reichhaltige Serienausstattung“ des Opel zu erwähnen: „Als Business Innovation bringt der Insignia LED-Matrix-Licht, Head-up-Display, Lederpolster, Navi und Abstandstempomat mit.“ Fazit: „Der Sieg des Insignia erklärt sich nicht nur mit seinem günstigen Preis, sondern auch damit, dass der komfortable, geräumige und agile Sports Tourer schon in der Eigenschaftswertung nah an Skoda und VW herankommt.“

 

Weitere Informationen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagenʻ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH unentgeltlich erhältlich ist.

Zurück zur Übersicht