Zum Hauptinhalt springen
Großer Transporter fährt vor: Der neue Opel Movano

Großer Transporter fährt vor: Der neue Opel Movano

Der neue Opel Movano ist bestellbar. Mit einem attraktiven Movano Cargo Einstiegspreis von 32.580 Euro (alle Preise UPE exkl. MwSt. in Deutschland) für die Diesel-Variante macht der Hersteller mit seinem größten Transporter im Nutzfahrzeugportfolio eine echte Ansage an den Wettbewerb. Denn der neue Movano setzt nicht nur Klassenmaßstäbe in den Kernkompetenzen Nutzlast (bis zu 1,8 Tonnen), Ladevolumen (8 bis 17 Kubikmeter) und zulässiges Gesamtgewicht (2,8 bis 4,0 Tonnen) – er ist erstmals sowohl mit kraftvoll-effizienten Dieselmotoren wie auch als batterie-elektrischer Movano‑e mit Null-Emissionen erhältlich. Und das frei nach Wunsch und Einsatzprofil in zahlreichen Karosserievarianten mit verschiedenen Längen und Höhen. Weiterer Pluspunkt: Im Vergleich zum Vorgänger konnten die Betriebskosten signifikant gesenkt werden. Über eine Dauer von vier Jahren sparen Movano Kunden künftig rund 20 Prozent an Wartungs-, Reparatur- und Reifenkosten ein, die Ausgaben für Kraftstoff sinken um rund 11 Prozent.

 

Aktuell ist der neue Opel Movano Kastenwagen in drei Gewichtsklassen (3,5 t, 3,5 t verstärkt, 4,0 t), in vier Längen (L1: 4.963 mm; L2: 5.413 mm; L3: 5.998 mm; L4: 6.363 mm) und drei Höhen (H1: 2.254 mm; H2: 2.522 mm; H3: 2.760 mm) sowie in den beiden Ausstattungslinien Selection und Edition verfügbar:

 

·         Der Movano Kastenwagen L1H1 mit 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht startet zum attraktiven Einstiegspreis von 32.580 Euro. Für Vortrieb sorgt hier der 88 kW (120 PS) starke 2,2-Liter-Turbodiesel (Kraftstoffverbrauch gemäß NEFZ1: innerorts 6,2 l/100 km, außerorts 6,2 l/100 km, kombiniert 6,2 l/100 km, 163 g/km CO2).

·         Der Movano mit 3,5 Tonnen verstärkt und 103 kW (140 PS)-Turbodiesel ist ab 34.180 Euro bestellbar (Kraftstoffverbrauch gemäß NEFZ1: innerorts 6,1 l/100 km, außerorts 6,0 l/100 km, kombiniert 6,1 l/100 km, 159 g/km CO2).

·         Der 4-Tonner-Movano L4 ist ab 41.220 Euro zu haben. Dafür sorgt unter der Motorhaube ein 121 kW (165 PS) starker Diesel für ordentlich Leistung (Kraftstoffverbrauch gemäß NEFZ1: innerorts 7,0 l/100 km, außerorts 6,4l/100 km, kombiniert 6,7 l/100 km, 177 g/km CO2).

 

Darüber hinaus ist der neue Movano bereits in verschiedenen Fahrgestellvarianten bestellbar. Los geht’s hier bereits ab 31.180 Euro netto für das Movano Fahrgestell L1 mit 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht.

 

Fit für die Flotten-Zukunft: Der neue Movano-e

 

Setzt der Movano mit Dieselantrieb bereits Maßstäbe in Sachen Kraftstoffeffizienz und niedriger CO2-Emissionen, fährt der batterie-elektrische Movano-e komplett emissionsfrei vor. Mit dem Elektro-LCV (Light Commercial Vehicle) müssen die Kunden keinerlei Kompromisse eingehen – denn der neue Movano-e ist eine echte Alternative zu konventionell angetriebenen Nutzfahrzeugen. Mehr noch: Er garantiert auch in Zukunft unter verschärften Umweltrichtlinien mit Null-Emissionen die freie Fahrt in die Innenstadt. Mit einer Leistung von 90 kW (122 PS) (maximale Leistung 100 kW/136 PS) und einem Drehmoment aus dem Stand von 260 Newtonmeter erfüllt der neue Movano‑e souverän alle Anforderungen des Arbeitsalltags. Der E-Transporter erreicht eine elektronisch geregelte Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h (4-Tonner 90 km/h) und bietet eine Lithium-Ionen-Batterie mit – je nach Modellvariante und Kundenwunsch – 37 oder 70 kWh-Kapazität. Abhängig von der Fahrweise und den äußeren Bedingungen schafft der neue Movano-e so bis zu 116 respektive 247 Kilometer gemäß WLTP2 ohne Ladestopp. Der Einstiegspreis für den Stromer beträgt 57.990 Euro. Abzüglich der Umweltprämie von 7.500 Euro (netto) ist Opels größtes elektrisches LCV bereits ab 50.490 Euro (netto) erhältlich.

 

Zum Standardrepertoire eines jeden Movano zählen praktische tiefe Ablagefächer in den vorderen Türen genauso wie eine Smartphone-Halterung und ein – in Verbindung mit Klimaanlage gekühltes – Getränkefach in der Armaturentafel. Den Komfort im geräumigen Fahrgastraum erhöhen der sechsfach einstellbare Fahrersitz mit Lendenwirbelstütze sowie die Beifahrerdoppelsitzbank mit drehbarem Tisch und Kopfstützen für alle Passagiere.

 

Das Portfolio an serienmäßigen Fahrerassistenz-Systemen umfasst je nach Variante den automatischen Notbremsassistenten, Spurassistent und Geschwindigkeitsregler mit ‑begrenzer. Das Rangieren im Stadtverkehr erleichtert der Parkpilot am Heck. Darüber hinaus sind auf Wunsch Toter-Winkel-Warner und Rückfahrkamera erhältlich. Features wie die Klimatisierungsautomatik, elektrisch einstellbare, beheizbare und klappbare Außenspiegel, eine Diebstahlsicherung und eine Anhängerkupplung runden das Angebot ab.

 

 

1 Die genannten Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte wurden anhand der WLTP-Testverfahren bestimmt und in NEFZ-Werte rückgerechnet, um Vergleichbarkeit mit anderen Fahrzeugen zu gewährleisten (VO (EG) Nr. 715/2007, VO (EU) Nr. 2017/1153 und VO (EU) Nr. 2017/1151). Abweichungen zwischen den Angaben und den offiziellen typgeprüften Werten sind möglich und hängen von Fahrbedingungen, Ausstattung, Reifen und weiteren Faktoren ab.

2 Die angegebene Reichweite wurde anhand der WLTP Testverfahren bestimmt (VO (EG) Nr. 715/2007 und VO (EU) Nr. 2017/1151). Die tatsächliche Reichweite kann unter Alltagsbedingungen abweichen und ist von verschiedenen Faktoren abhängig, insbesondere von persönlicher Fahrweise, Streckenbeschaffenheit, Außentemperatur, Nutzung von Heizung und Klimaanlage sowie thermischer Vorkonditionierung.

 

Weitere Informationen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.