Ganz entspannt: Top-Technologien für höchste Sicherheit

Im neuen Corsa-e halten Technologien und Assistenzsysteme Einzug, die Kunden sonst nur aus höheren Fahrzeugklassen kennen. Systeme, die die tägliche Dienstfahrt in jeder Hinsicht entspannter und sicherer machen. Ein echtes Highlight ist das adaptive blendfreie IntelliLux LED® Matrix-Licht, das Opel erstmals im Kleinwagensegment anbietet. Die insgesamt acht LED-Elemente werden von einer hochauflösenden Frontkamera der neuesten Generation gesteuert und passen den Lichtstrahl automatisch und kontinuierlich der jeweiligen Verkehrssituation und Umgebung an. Vorausfahrende sowie entgegenkommende Autos werden im Bedarfsfall vom Lichtkegel einfach „ausgeschnitten“. Damit ist der Blendeffekt gleich null und die Fahrer haben beste Sicht. Die wegweisende LED-Matrix-Technologie macht das Verkehrsgeschehen bei Dunkelheit so übersichtlicher und sicherer. Die Autofahrer können durch die optimale Ausleuchtung eventuelle Hindernisse oder Tiere die „entscheidende Sekunde“ früher sehen und entsprechend besser reagieren.

 

Einen spürbaren Sicherheitsgewinn bieten auch hochmoderne Assistenzsysteme. Der Frontkollisionswarner mit automatischer Gefahrenbremsung und Fußgängererkennung ist im Bereich zwischen fünf und 85 km/h aktiv1  und besonders im dichten Stadtverkehr ein großes Sicherheitsplus. Die Verkehrsschilderkennung erfasst dank der neuen Hightech-Kamera nun noch mehr Informationen wie zum Beispiel dynamische LED-Anzeigen. Darüber hinaus werden die im Navigationssystem gespeicherten Geschwindigkeitsbegrenzungen im Display angezeigt – „Knöllchen“ aufgrund von Tempoüberschreitung gehören so der Vergangenheit an. 

 

Premiere feiern auch der optionale radargestützte automatische Geschwindigkeits-Assistent sowie im weiteren Verlauf der sensorgesteuerte Flankenschutz. Und die Müdigkeitserkennung ermahnt den Fahrer per Anzeige im Fahrerinfodisplay zur Pause, falls dessen Fahrstil auf Übermüdung schließen lässt. Hinzu kommen Systeme wie der Tote-Winkel-Warner sowie unterschiedliche Einparkhilfen, die lästigen Schrammen vorbeugen. Die Panorama-Rückfahrkamera komplettiert das Angebot und vergrößert den Sichtwinkel nach hinten auf bis zu 180 Grad. Dadurch kann der Fahrer beispielsweise beim Rückwärts-Ausparken sehen, wenn sich Verkehrsteilnehmer von rechts oder links nähern.

 

Bestens vernetzt und unterhalten sind Corsa-Fahrer mit dem neuen Infotainment-Angebot aus Multimedia Radio und Multimedia Navi mit 7-Zoll-Farb-Touchscreen sowie dem Top-of-the-Line-System Multimedia Navi Pro mit 10-Zoll-Farb-Touchscreen. Die Monitore wurden für beste Lesbarkeit und maximalen Bedienkomfort höher als zuvor im Instrumententräger positioniert und sind stets zum Fahrer hin geneigt. Diese Anordnung trägt zu einem optimalen ergonomischen Bedienkomfort bei. Die Systeme sind Android Auto™2 und Apple CarPlay™2 kompatibel; und das passende Smartphone lässt sich optional ganz einfach kabellos per Wireless Charging-Vorrichtung in der Mittelkonsole aufladen.

 

Zudem bietet der Corsa-e den neuen Telematik-Service „OpelConnect“. Mit Funktionen wie Live-Navigation mit Echtzeit-Verkehrsinformationen, direkter Verbindung zu Pannenhilfe und Notruf wird die Reise für Fahrer und Passagiere noch entspannter. Über die rote Taste ist Hilfe in Sekundenschnelle erreichbar. Werden die Gurtstraffer oder Airbags ausgelöst, setzt das System automatisch einen Notruf ab.

 

 

1 Der Geschwindigkeitsbereich, in dem die Automatische Gefahrenbremsung mit Fußgängererkennung aktiv ist, ist abhängig vom erfassten Hindernis (Hindernis in Bewegung: 5-85 km/h; fest stehendes Hindernis: 5-80 km/h; Fußgänger: 5-60 km/h).

 

2 Apple CarPlayist eine registrierte Marke der Apple Inc., Android Auto ist eine registrierte Marke der Google Inc.

 

Weitere Informationen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.