Fuhrparkstar: Opel Corsa ist „Autoflotte TopPerformer 2019“

Wendig, flexibel, praktisch: Der Opel Corsa macht in jeder Hinsicht eine gute Figur – gerade auch im Fuhrpark. Das sehen die Kunden genauso und stellen den universell einsetzbaren Kleinwagen verstärkt in den Flottendienst. Ergebnis: Der Opel Corsa wird zum „Autoflotte TopPerformer 2019“ in seinem Segment. So hat der Corsa von Oktober 2018 bis September 2019 bei den Flottenzulassungen in Deutschland um satte 70 Prozent zugelegt. Doch nicht nur er: Auch sein kleiner Bruder Opel ADAM kann laut Branchendienstleister Dataforce einen gehörigen Zuwachs verzeichnen und holt den Award in seiner Klasse. Wolfgang Stahl, Direktor Verkauf Groß- und Gewerbekunden bei Opel, nahm die Auszeichnungen auf dem „5. Autoflotte FuhrparkMonitor“ von „Autoflotte“-Chefredakteur Michael Blumenstein entgegen. 

 

„Wir freuen uns, dass unsere Kleinwagenmodelle die Flottenbetreiber und Dienstwagenfahrer mit ihren Qualitäten überzeugen. Ich bin mir sicher, dass der neue Corsa mit seinen wirtschaftlichen Antrieben und der Corsa-e mit einer rein-elektrischen Reichweite von über 330 Kilometern als wichtige Säule unseren Wachstumsplan im Flottengeschäft unterstützen werden“, sagte Wolfgang Stahl auf der Preisverleihung in Frankfurt am Main. 

 

Mit der Auszeichnung zum „Autoflotte TopPerformer“ stellt der Corsa seinen Status als Opel-Bestseller erneut unter Beweis. Obgleich die neue, sechste Corsa-Generation bereits seit Frühsommer in den Startlöchern steht und bestellbar ist, konnte der beliebte Vorgänger parallel dazu nochmals in der Flotte zulegen. So stieg der Corsa Segmentanteil der Flottenzulassungen auf 15,9 Prozent. Zu diesem Erfolg tragen neben der Wirtschaftlichkeit sein hoher Nutzwert und die zahlreichen elektronischen Helfer bei. Die Systeme machen die täglichen Arbeitsfahrten angenehmer und sicherer. 

 

Der neue Opel Corsa steigert dieses Angebot nochmals. Der Newcomer bietet ein Portfolio an innovativen Assistenzsystemen, wie es im Kleinwagensegment seinesgleichen sucht. So sind bereits zum Einstiegspreis von 11.756 Euro (UPE exkl. MwSt.) Frontkollisionswarner mit automatischer Gefahrenbremsung und Fußgängererkennung, intelligenter Geschwindigkeitsregler und -begrenzer sowie Spurhalte-Assistent, Verkehrsschild- und Müdigkeitserkennung an Bord. Dazu wird der neue Opel Corsa dank noch effizienterer Verbrennungsmotoren wirtschaftlicher als jemals zuvor. Lokal völlig emissionsfrei – besonders praktisch in Innenstädten – fährt der Newcomer als rein batterie-elektrisch angetriebener Corsa-e vor.

 

Weitere Informationen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.