Für die großen Herausforderungen: Neuer Opel Movano und Movano-e

Für die großen Herausforderungen: Neuer Opel Movano und Movano-e

Keine Kompromisse lautet das Motto bei der nächsten Generation von Opels größtem leichten Nutzfahrzeug, dem neuen Opel Movano. Der Neue kommt bereits in diesem Jahr – und das erstmals auch als batterie-elektrischer Movano-e. Dabei setzt der Elektro-Movano genauso wie die konventionell angetriebenen Versionen Maßstäbe im Segment bei den für Handel und Handwerk wichtigen Kernkompetenzen Nutzlast, Ladevolumen und zulässiges Gesamtgewicht. Die Vielzahl an Karosserievarianten macht den neuen Movano perfekt für jeden Einsatz von der Personenbeförderung über den Lieferdienst bis hin zum Kühlfahrzeug oder sogar als Basis für einen Wohnmobilumbau.

 

Clever konstruierter E-Transporter

 

Mit seinem emissionsfreien Antrieb stellt der neue Movano-e eine echte Alternative zu konventionell betriebenen Nutzfahrzeugen dar – weit über die so genannten „letzte Meile“ in der Stadt hinaus. Der E-Transporter bietet eine Leistung von 90 kW (122 PS) und ein maximales Drehmoment aus dem Stand von 260 Newtonmeter. So erreicht er eine elektronisch geregelte Höchstgeschwindigkeit von 110 km/h und hat – je nach Variante und Kundenwunsch – eine Lithium-Ionen-Batterie mit 37 oder 70 kWh-Kapazität im Angebot. Abhängig von der Fahrweise und den äußeren Bedingungen schafft der neue Movano-e so bis zu 117 respektive 224 Kilometer gemäß WLTP1 ohne Ladestopp. Die Batterien sind so im Fahrzeugboden zwischen den Achsen verbaut, dass sie die Funktionalität und das Ladevolumen des Movano-e nicht einschränken. Durch ihre Lage tief im Fahrzeug senken sie zudem den Schwerpunkt – dies macht sich insbesondere in Kurven und bei Seitenwind positiv bemerkbar. Ein hochmodernes regeneratives Bremssystem, mit dem der Movano-e in der Schubphase oder beim Bremsen Energie rekuperieren kann, macht den Elektro-Transporter noch effizienter.

 

Vier Fahrzeuglängen, drei Höhen und bis zu 17 m3 Ladevolumen

 

Effizienz und Variabilität für den Arbeitseinsatz werden beim neuen Movano und Movano-e großgeschrieben: Beim Kastenwagen können Movano Kunden aus vier Längen (L1-4) und drei Höhen (H1-3) wählen. Das maximale Ladevolumen reicht von 8 bis 17 Kubikmeter. Die Türen der H3-Version sind 2,03 Meter hoch – ein Bestwert im Segment. Zusammen mit einem Öffnungswinkel von bis zu 180 Grad (optional bis zu 270 Grad) ermöglichen die Flügeltüren die besonders einfache Beladung über das Heck. Das zulässige Gesamtgewicht des großen Opel reicht von 2,8 bis 4,0 Tonnen, so dass er bis zu 2,1 Tonnen Nutzlast schultern kann. Die Ladekante liegt (je nach Variante) bei gerade einmal 494 Millimetern, die Ladebreite beträgt zwischen den Radhäusern 1.422 und zwischen den Seitenwänden 1.870 Millimeter. Damit gibt das Ladeabteil des neuen Movano die Marschrichtung für die Wettbewerber vor.

 

In der Standardkabine finden drei Personen in einer Reihe Platz; die auf Wunsch erhältliche Doppelkabine bietet eine zweite Sitzreihe für vier weitere Passagiere. Das Einsatzspektrum erweitert der Movano als Plattformfahrgestell mit verschiedenen Kabinenkonfigurationen. Darüber hinaus eignet sich der Movano als perfekte Basis für Spezial-Um- und Aufbauten vom Kipper über Pritschenwagen bis hin zum Kühlfahrzeug oder Wohnmobil.

 

Damit einher geht höchste Sicherheit: Das breite Portfolio an hochmodernen Assistenzsystemen reicht vom automatischen Notbremsassistent über Toter-Winkel-Warner und Berg-Abfahr- bis zum Spurhalte-Assistent.

 

Mit OpelConnect, der myOpel App und der unternehmenseigenen Mobilitätsmarke Free2Move gibt es eine Reihe von Services und Bedienmöglichkeiten für leichte Nutzfahrzeuge und elektrifizierte Modelle via Smartphone. Die „Charge My Car“-Funktion der Free2Move Services App ermöglicht die europaweite Nutzung von Ladepunkten – inklusive der Bezahlung. „OpelConnect“ erleichtert in Verbindung mit „Free2Move Fleet Services“ das professionelle Flottenmanagement: So lassen sich der Standort des Fahrzeugs lokalisieren und Fahrtrouten optimieren. Darüber hinaus behält der Telematikdienst Wartungsintervalle sowie Kraftstoffverbrauch im Blick und gibt Tipps für eine wirtschaftlichere Fahrweise.

 

Der neue Opel Movano und Movano-e sind in Kürze bestellbar. Damit wird das Opel Nutzfahrzeugportfolio bis Ende des Jahres komplett elektrifiziert sein.

 

 

1 Die angegebene – vorläufige – Reichweite wurde anhand der WLTP Testverfahren bestimmt (VO (EG) Nr. 715/2007 und VO (EU) Nr. 2017/1151). Die tatsächliche Reichweite kann unter Alltagsbedingungen abweichen und ist von verschiedenen Faktoren abhängig, insbesondere von persönlicher Fahrweise, Streckenbeschaffenheit, Außentemperatur, Nutzung von Heizung und Klimaanlage sowie thermischer Vorkonditionierung.

Das genannte Fahrzeug ist derzeit noch nicht erhältlich. Finale Verbrauchsangaben werden nach erfolgter Homologation zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

 

Weitere Informationen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.