MACHEN SIE AUS IHREM ELEKTROAUTO EINEN LANGSTRECKENLÄUFER.

Die Reichweite erweitern ist einfach, wenn Sie wissen, wie. Viele kleine Maßnahmen können zusammen eine große Wirkung haben – und Ihr Elektroauto in einen Langstreckenläufer verwandeln. Auch wenn Sie nicht alles kontrollieren können, haben Sie jede Menge Einfluss auf die Reichweite Ihres Elektrofahrzeugs. Hier sind einige Schlüsselfaktoren:

FAHRSTIL.

Zwei wesentliche Faktoren beeinflussen Ihre Reichweite: Wie schnell Sie fahren und wie stark Sie beschleunigen. Als Faustregel gilt: Verdoppeln Sie die Geschwindigkeit, halbiert sich die Reichweite. Und jedes Mal, wenn Sie beschleunigen, verbrauchen Sie Energie.

 

Wie Sie einfach die Reichweite erweitern:

  • Vermeiden Sie starkes Bremsen – außer bei einer Notbremsung. Weil Sie danach wieder beschleunigen müssen.
  • Schalten Sie den Sportmodus aus, wenn Sie ihn nicht benötigen.
  • Nicht hetzen. Fahren Sie mit mäßiger Geschwindigkeit und vermeiden Sie unnötige Beschleunigungen.
  • Auf der Autobahn: Versuchen Sie, einem Fahrzeug zu folgen, das mit gleichmäßiger Geschwindigkeit fährt, z.B. ein großer LKW oder einem Wohnmobil - natürlich in sicherer Entfernung. 
  • Versuchen Sie bei der Routenplanung, große, steile Hügel zu vermeiden.

 

Das E-Coaching-Tool, Teil der Opel Connected Services, wird Sie zu einem E-Driving-Profi machen.

ZUSATZGEWICHT.

Das Gewicht Ihres Autos wirkt sich direkt auf Ihre Reichweite aus. Werden Sie also am besten unnötiges Gewicht los, bevor Sie starten:

 

  • Entfernen Sie nicht benötigtes Zubehör. 
  • Stellen Sie sicher, dass die Rücksitze und der Gepäckraum frei von unerwünschten Gegenständen sind.
  • Dachträger eignen sich hervorragend für den Transport von Sportgeräten. Aber wenn sie nicht in Gebrauch sind, erhöhen Sie nur den Luftwiderstand Ihres Autos.

REIFENDRUCK.

Der richtige Reifendruck ist sehr wichtig für eine maximale Reichweite. Reifen mit zu wenig Luft verbrauchen mehr Energie und verringern die Reichweite drastisch. Überprüfen Sie daher Ihren Reifendruck mindestens einmal im Monat und vor langen Fahrten. Ist er zu gering, füllen Sie sie einfach an der nächsten Tankstelle nach den empfohlenen Werten auf.