EINER, MIT DEM MAN RECHNEN KANN.

Movano fährt 500.000 Kilometer in zwei Jahren.


Hohe Laufleistungen liegen bei Schweiger-Kleintransporte-Express (SKE) in der Natur des Geschäftsmodells. Das Unternehmen mit Sitz im bayrischen Buchloe hat sich in seiner mehr als zwölfjährigen Firmengeschichte als Logistik-Dienstleister für die Pharmabranche und für Automobilhersteller etabliert. Mehrmals täglich liefern SKE-Mitarbeiter Arzneimittel und Autoteile aus oder holen neue Waren beim Hersteller ab und legen dabei nicht selten mehrere Hundert Kilometer zurück.


"Die Fahrzeuge von Opel haben mich noch nie im Stich gelassen. Das ist für mich extrem wichtig, denn meine Kunden erwarten pünktliche Lieferungen", sagt Geschäftsführer Peter Schweiger. Jährlich ist jedes Fuhrpark-Fahrzeug durchschnittlich rund 100.000 Kilometer unterwegs. Ein Opel Movano hat nach nur zwei Jahren Betriebsdauer die Schallgrenze von 500.000 Kilometern durchbrochen - ohne ernsthafte Probleme abseits der üblichen Verschleißreparaturen. Auch der zweite Movano in Diensten von SKE hat bereits mehr als 350.000 Kilometer auf dem Tacho. Die Laufleistung von rund 100.000 Kilometern des Opel Combo fällt angesichts der lauffreudigen Konkurrenz kaum ins Gewicht.


Während bislang auch noch andere Marken im Fuhrpark von SKE vertreten sind, kündigt sich in den kommenden Jahren ein kompletter Wechsel zu Opel an. "Ich werde künftig nur noch Fahrzeuge von Opel kaufen, denn da weiß ich, dass sowohl die Qualität der Fahrzeuge als auch die Service-Qualität stimmen", so Schweiger.