Opel „Restwertriesen 2020“

01.12.2016

Die Opel Modelle* KARL, Astra Sports Tourer und Insignia haben die Experten von „bähr & fess forecasts“ nachhaltig überzeugt und setzen als „Restwertriesen 2020“ Maßstäbe in ihren Segmenten. Jedes Jahr küren die Analysten gemeinsam mit „Focus Online“ aktuelle Neuwagen, die in den kommenden vier Jahren laut Prognose eine hohe Wertstabilität aufweisen.

 

*Kraftstoffverbrauch Opel KARL kombiniert 5,7-4,1 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 104-89 g/km, Effizienzklasse C-A (jeweils gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Opel Astra Sports Tourer kombiniert 6,2–3,5 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 142–92 g/km, Effizienzklasse C-A+. Opel Insignia Limousine kombiniert 8,3–3,8 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 194–99 g/km, Effizienzklasse D-A+.

 

Damit bestätigt Opel den Erfolg vom Vorjahr: Erneut landet der Opel KARL mit einem vorbildlichen Restwert von 54 Prozent auf Platz 1 bei den Minis. Darüber hinaus holt der Kleinstwagen die Bronzemedaille, was den absoluten, monetären Wertverlust (4.370 Euro in vier Jahren) angeht. Gleichzeitig legt der Astra Sports Tourer Business die Latte in der hart umkämpften Kompaktklasse hoch: Die „sehr umfänglich ausgestattete und obendrein preisgünstige Variante des Rüsselsheimers“ fährt mit einem Werterhalt von 57 Prozent bis auf Rang zwei vor. Der Insignia Fünftürer schließlich ist dank des geringen absoluten Wertverlusts das drittbeste Modell in der Mittelklasse.

 

Weitere Informationen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.