Sparmeister: KARL mit Autogas

27.01.2016

Sparen und die Umwelt schützen auf einen Streich: das kleinste Familienmitglied aus Rüsselsheim, ist ab sofort auch als Autogas-Variante bestellbar. Dank LPG (Liquefied Petroleum Gas) im Tank senkt der Opel KARL den CO2-Ausstoß im kombinierten Zyklus auf vorbildliche 89* Gramm pro Kilometer. Der Kraftstoffbedarf liegt dann mit ECO-Paket bei 5,5 Liter auf 100 Kilometer. Das Flüssiggasgemisch aus Butan und Propan, das für seine saubere Verbrennung bekannt ist, senkt beispielsweise die Stickoxid-Emissionen im Vergleich zum Benzinbetrieb um bis zu 80 Prozent.

 

*Autogasverbrauch Opel KARL 1.0 LPG ecoFLEX mit 54 kW (73 PS) und ECO-Paket innerorts 7,0 l/100 km, außerorts 4,6 l/100 km, kombiniert 5,5 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 89 g/km, Effizienzklasse A (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007).

 

Wer auf den Autogas-KARL setzt, profitiert gleich vierfach: Zum einen sinken die Kraftstoffkosten dank des niedrigen LPG-Preises gegenüber einem Benziner um fast die Hälfte. Zum anderen gibt es den KARL 1.0 LPG bereits zum attraktiven Netto-Einstiegspreis von rund 10.630 Euro. Außerdem ist der Sparmeister ab Werk lieferbar, was eine nachträgliche Umrüstung obsolet macht. Und schließlich steigt dank bivalentem Autogas/Benzin-Betrieb die Gesamtreichweite auf bis zu 1.050 Kilometer.

 

Die verlängerte Reichweite geht übrigens nicht auf Kosten des Nutzraums: Der LPG-Tank ist kollisionsgeschützt in der Reserveradmulde im Heck des Wagens untergebracht. So finden in der Autogas-Variante wie in jedem 3,68 Meter langen KARL bis zu fünf Personen oder maximal 958 Liter Gepäck Platz.

 

Wie bei allen Opel Autogasmodellen kann der Fahrer des KARL 1.0 LPG nach Bedarf ganz einfach per Tastendruck zwischen Autogas- und Benzinzufuhr wechseln. Möglich wird dies auch dank modernster Technik: Zwei Steuergeräte stimmen die unmerklichen Übergänge ab. Sie regeln Einspritzung und Zündung individuell für beide Kraftstoffe, um jeweils den besten Verbrauch und die geringsten Emissionen zu erzielen.

 

Im Display des Bordcomputers lassen sich Momentanverbrauch, Reichweite, Durchschnittsgeschwindigkeit und -verbrauch im jeweiligen Modus anzeigen. Und soll explizit Flüssiggas nachgefüllt werden: In Deutschland bieten rund 7.000 Tankstellen den alternativen Kraftstoff an, europaweit sind es mehr als 35.000.

 

Weitere Informationen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.