Opel Transporter gehen im Allgäu auf Reisen

07.10.2016

Die Steber-Tours GmbH setzt 50 Opel Vivaro sowie vier umgerüstete Opel Movano für die Beförderung von Schulkindern und Menschen mit Behinderungen ein. Der Chef des stetig wachsenden Touristik-Unternehmens mit 280 Angestellten im Unterallgäu liebt Eigenentwicklungen. In einer selbst programmierten Datenbank kann Wolfgang Steber Informationen wie Laufleistung oder Durchschnittsverbrauch der derzeit 180 Kleinbusse und zwölf großen Reisebusse vergleichen – aufgeschlüsselt nach Hersteller und Modell. Die Opel Vivaro liefern mit 7,29 Litern Diesel* den Bestwert im Fuhrpark des gelernten Lkw-Mechanikers. „Die Wirtschaftlichkeit der Opel Fahrzeuge ist überragend, nicht nur beim Spritverbrauch, sondern auch bei der Wartung“, konstatiert Steber.

 

* Kraftstoffverbrauch Opel Vivaro Combi L1 1.6 BiTurbo CDTI mit 107 kW (145 PS) und Start/Stop innerorts 6,6 l/100 km, außerorts 5,4 l/100 km, kombiniert 5,9 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 152 g/km, Effizienzklasse B (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007).

 

Darüber hinaus rüstet Wolfgang Steber vier neue Opel Movano mit dem selbst konstruierten RolliClick-System aus. Die patentierte Rollstuhlbefestigung durchlief diverse Prüfprozesse, Zertifizierungen und TÜV-Abnahmen. Dazu passt der Fahrzeugboden mit RolliClick-Einrastschienen – ebenfalls eine Eigenentwicklung. „Damit können wir jeden Rollstuhl sicher und zuverlässig befestigen – ohne den sonst üblichen Gurte-Wirrwarr“, erklärt der findige Unternehmer. Zusätzlich gibt’s eine Fußbodenheizung, deren Strahlungswärme von Passagieren, die aufgrund ihrer eingeschränkten Bewegungsmöglichkeiten unter Atemproblemen oder Asthma leiden, als sehr angenehm empfunden wird. Bis zu sechs Rollstuhlfahrer können in einem Steber-Tours-Movano komfortabel reisen.


Weitere Informationen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagenʻ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH unentgeltlich erhältlich ist.