Opel auf der IAA Nutzfahrzeuge

08.09.2016

Auf der 66. IAA Nutzfahrzeuge in Hannover zeigt Opel vom 22. bis 29. September das vielseitige Angebot an leichten Nutzfahrzeugen, maßgeschneiderte Branchenlösungen und Sonderaufbauten. Den 1.510 Quadratmeter großen Stand D22 in Halle 12 werden 19 Modelle mit dem Blitz zieren: vom kompakten Combo über die besonders interessanten Vivaro-Varianten bis hin zur L3H1 Movano Doppelkabine mit Allradantrieb.

 

Jüngste Attraktion ist der Opel Vivaro Sport, der als Combi, Kastenwagen und Doppelkabine sowie in zwei Fahrzeuglängen antritt. Der Hingucker unter den Kleintransportern kombiniert dynamisches Design und Pkw-Komfort mit der hohen Praktikabilität eines LCV (Light Commercial Vehicle). Kennzeichen des Vivaro Sport sind die 17-Zoll-Alu-Räder in Kombination mit ausgewählten Lackierungen und Zierstreifen sowie das von Nebelscheinwerfern flankierte energiesparende LED-Tagfahrlicht. Markant sind auch die getönten Seiten- und Heckscheiben der Combi-Variante.

 

Zudem rückt Opel den Combo als Kastenwagen „30 Jahre Edition“ und als Combi „Colorado“ ins Rampenlicht. Zusätzliche Funktions- und Komfort-Elemente mit Preisvorteil wie die Funkzentralverriegelung oder der höheneinstellbare Komfort-Fahrersitz beziehungsweise Lederlenkradfernbedienung und Sitzheizung machen diese ab dem 20. September erhältlichen Sondermodelle für Klein-Gewerbetreibende und Privatkunden extra attraktiv.

 

Beste Unterhaltung liefert das moderne Infotainment-System Navi 50 IntelliLink mit Bluetooth-Audiostreaming und Sprachsteuerung. Darüber hinaus steht in Kürze als modellübergreifende Option das neue Navi 80 IntelliLink-System zur Wahl – ein weiteres Highlight in Hannover. Dank kostenloser Internetanbindung werden im Minutentakt Echtzeit-Verkehrsinfos geladen, die auf 100 Meter genau Verkehrsbehinderungen anzeigen und Umleitungsempfehlungen geben.

 

Daneben präsentiert Opel maßgeschneiderte Branchenlösungen im Ein-Rechnungsgeschäft. Der Clou dabei: Das Basisfahrzeug kann samt Umbau bestellt werden – alles aus einer Hand, das spart Zeit und Geld. Neu im Angebot sind unter anderem der Sortimo-Werkstattausbau für den Combo und der Kühlfahrzeugausbau für Combo, Vivaro und Movano.

 

Ansprechpartner am Opel Messestand sind der Leiter Nutzfahrzeuge Jean-Francois Bloch und der Leiter Auf-/Umbauten Roy Illmann sowie die Regionalleiter Andreas Witte, Uwe Klawitter, Andreas Kolb, Hans Müschenborn und Markus Rüdiger.

Weitere Informationen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.