Ausgewogener Meriva lässt die Konkurrenz alt aussehen

20.10.2015

„Ein ausgewogenes, gereiftes Auto. Viel Platz, Top-Sitze, guter Komfort“ – so überzeugt der Opel Meriva im jüngsten „Auto Bild“-Test. Das Fachmagazin lässt den neuen Honda Jazz gegen Ford B-Max, Citroën C3 Picasso und den flexiblen Opel Meriva antreten (Ausgabe 41 vom 9. Oktober 2015). Das Ergebnis ist eindeutig: „Das zweitälteste Auto dieses Vergleichs fährt auf den ersten Platz“ – dagegen sieht der Jüngste im Bunde richtig alt aus. Die Redakteure loben insbesondere den Innenraumkomfort des Meriva: „Sowohl vorne als auch hinten haben die Passagiere genug Platz. Sie sitzen zudem auf den bequemsten Sesseln mit dem größten Verstellbereich und dem besten Seitenhalt.“ Klare Empfehlung: „Die 685 Euro für die AGR-Sitze lohnen sich!“

 

Auch in puncto Fahrkomfort und Sicherheit kann keiner der Wettbewerber dem Meriva das Wasser reichen. Die optimale Mischung macht’s, denn beim für sein ergonomisches Gesamtkonzept ausgezeichneten Opel Van treffen „schluckfreudige Federn“ auf „angenehm straffe Dämpfer. Außerdem bremst keiner hier besser als der Opel.“ Das „ausgewogene Bild“ komplettiert der „unauffällige, 120 PS starke Vierzylinder-Turbo“*. So kommt „Auto Bild“ mit Blick auf die Testkandidaten zu dem Schluss: „Eine Idee, vier Konzepte. Die überzeugendste Umsetzung kommt von Opel.“ Und dann haben die Redakteure noch einen Zusatztipp für die Urlaubsfahrt parat: „Lange Reisen … machen im komfortablen und ausgewogenen Opel am meisten Spaß.“

 

* Benzinverbrauch Opel Meriva 1.4 Turbo ecoFLEX mit 88 kW (120 PS) und Start/Stop kombiniert 5,4-5,3 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 127-124 g/km, Effizienzklasse B (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007).

 

Weitere Informationen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.