Opel Mokka - Angebot
Opel - Konfigurator
Opel Mokka - Probefahrt

Opel Mokka verteidigt den Titel „Allradauto des Jahres“

11.04.2014

  • Zweiter Sieg in Folge: Opel Mokka gewinnt erneut bei großer Leserwahl
  •  Bereits über 200.000 Bestellungen: Trendiger SUV bei Käufern hoch im Kurs


Rüsselsheim. Der Opel Mokka landet bei der diesjährigen Leserwahl der Fachzeitschrift Auto Bild Allrad erneut auf Platz 1. Mit diesem Ergebnis verteidigt der subkompakte SUV den Titel „Allradauto des Jahres“ in der Kategorie „Geländewagen und SUV bis 25.000 Euro“. 18,7 Prozent der Teilnehmer stimmten für den trendigen Opel. Damit landet er klar vor dem Skoda Yeti (14,6 Prozent) und dem Nissan Qashqai (12,4 Prozent). Die Preisverleihung fand am 10. April im Depot 1899 in Frankfurt am Main statt. Jürgen Keller, Exekutiv-Direktor Vertrieb, Marketing & Service Deutschland, bekam den Preis für den Mokka von Chefredakteur Bernhard Weinbacher übergeben.

„Wir sind sehr stolz darauf, dass unser Mokka den Titel Allradauto des Jahres aus dem vergangenen Jahr verteidigen konnte“, so Jürgen Keller, „eine Leserwahl hat für uns immer einen ganz besonderen Stellenwert. Die Leser von Auto Bild Allrad sind zudem bestens in Sachen Geländewagen und SUV informiert, deshalb ist uns deren Einschätzung sehr wichtig.“

 

Ein weiterer Gewinner für den Rüsselsheimer Autobauer ist der Insignia Country Tourer. Er konnte sich als Neueinsteiger in der Kategorie „Allrad Crossover“ gegen langjährig etablierte Konkurrenten wie den Volvo XC 70 und den VW Passat Alltrack durchsetzen und wurde mit zehn Prozent der Stimmen Drittplatzierter – hinter Audi A6 und A4.

 

Opel Mokka – eine Erfolgsgeschichte

 

Der Opel Mokka reitet weiter auf der Welle des Erfolges: In gerade einmal eineinhalb Jahren seit seinem Marktstart sind bei Opel über 200.000 Bestellungen eingegangen – mit zunehmender Tendenz. Damit ist der Mokka europaweit ein Bestseller.

 

Dieser Erfolg hat gute Gründe: Der Mokka modernisiert das SUV-Segment, indem er innovative Technologien und Features aus höheren Klassen einem größeren Kreis von Kunden zugänglich macht. Dazu zählen das Sicherheitslichtsystem AFL+ genauso wie die mit dem Gütesiegel der Aktion Gesunder Rücken e.V. ausgezeichneten Ergonomie-Sitze und die zweite Generation des integrierten FlexFix-Fahrradträgers – Merkmale, die der Mokka in dieses SUV-Segment eingeführt hat. Auf einer Länge von 4,28 Metern bietet er fünf Personen großzügige Platzverhältnisse sowie eine erhöhte Sitzposition und erfüllt alle Anforderungen des Alltags. Mit seinem sportlichen Innenraum- und Karosseriedesign ist er zugleich für die Wochenendausflüge abenteuerlustiger Fahrer bestens geeignet.

 

Mit der neuen Auszeichnung „Allradauto des Jahres“ setzt der Opel Mokka die Jagd nach Publikums- und Fachpreisen fort, denn bislang räumte der trendige SUV bereits Titel wie den des „Beliebtesten SUV“ (Offroad), die „Design Trophy“ (Auto Zeitung), den „Wohlfühl-Meister“ (Auto Bild) oder den Preis als „Auto der Vernunft“ (Guter Rat/Superillu) ab.


Zu den Mokka Highlights