Entspannt in die Ferien: Clevere Opel-Accessoires für die Urlaubsfahrt.

20.04.2016

  • FlexOrganizer: Aufbewahrungssystem für maximale Vielfalt und volle Flexibilität
  • FlexConnect und Opel OnStar: Beste Unterhaltung und Vernetzung auf allen Plätzen
  • FlexFix: Sicherer und rückenschonender Transport dank integriertem Fahrradträger
So macht Reisen Spaß: Der neue Opel Astra Sports Tourer bietet eine breite Palette an Ausstattungsmöglichkeiten und Zubehör, die den Urlaubstrip noch angenehmer gestalten.

Rüsselsheim. „Wie bitte? Das soll alles mit? Unmöglich!“ So schön die Familienfahrt in den Urlaub auch ist – beim Gedanken an das Verstauen des Gepäcks packt schon jetzt so Manchen das nackte Grauen. Völlig unnötig, denn mit den individuellen, eigens von Opel entwickelten Accessoires hat dieses Chaos ein Ende. Spezielle Halterungen, Trennstangen oder Netze sorgen dafür, dass sämtliche Utensilien nicht nur sicher untergebracht, sondern die wichtigsten Dinge auch stets griffbereit zur Hand sind. Schließlich hat das Verreisen im Auto gerade für Familien mit Kindern große Vorteile: Vom Kinderwagen über die Fahrräder bis hin zu den Wanderstöcken lässt sich alles problemlos unterbringen. Und wer sich vor der Reise für den persönlichen Online- und Service-Assistenten Opel OnStar entscheidet, punktet gleich doppelt: So ist die Familie nicht nur äußerst sicher, sondern dank des leistungsstarken WLAN-Hotspots für bis zu sieben Endgeräte auch gut unterhalten und ganz entspannt unterwegs.

Sicher verstaut: Das Opel-eigene FlexOrganizer Trennnetz sorgt dafür, dass Taschen oder Koffer während der Fahrt nicht mehr verrutschen.

„Unser Angebot an cleveren Ausstattungs- und Zubehörfeatures umfasst mehr als 50 Produktfamilien, darunter auch unsere FlexOrganizer-Pakete. Sie sorgen für Ordnung im Laderaum und erhöhen so auch noch die Sicherheit “, sagt Opel-Vertriebschef Peter Christian Küspert. „Meine persönliche Empfehlung für lange Autofahrten mit Kindern ist der FlexConnect-Adapter. Damit kann man an der Kopfstütze der Vordersitze ein Tablet anbringen und die Kids genießen das Unterhaltungsprogramm in der zweiten Sitzreihe.“

 

Beim Packen gilt: Sicherheit ist das oberste Gebot

Clever geteilt: Mit der FlexRail Trennstange lässt sich der Kofferraum individuell in zwei Hälften unterteilen – und die Ladung sitzt fest.

Wer sein Auto reisefertig bepackt, sollte immer zuerst an die Sicherheit denken, denn herumfliegendes Gepäck kann bei einem Unfall leicht zum gefährlichen Geschoss werden. Da kommt das FlexOrganizer-Paket von Opel gerade recht, das als Ausstattungsoption beim Neuwagenkauf ab gerade einmal 125 Euro Aufpreis für den neuen Astra Sports Tourer, den Insignia Sports Tourer und Country Tourer und den Zafira Tourer erhältlich ist (alle Preise UPE inkl. MwSt. in Deutschland). Dazu gehören unter anderem stufenlos verstellbare Befestigungsgurte, die Gegenstände an den seitlichen Schienen fixieren können. Das nützliche taschenartige Seitennetz oder die wasserdichte Ablagebox halten kleinere Gegenstände an Ort und Stelle wie etwa den Verbandskasten oder das Warndreieck. Mit Hilfe des Opel-eigenen FlexOrganizer Trennnetzes oder der FlexRail Trennstange lässt sich der Kofferraum in zwei Hälften unterteilen, um Taschen oder Koffer vor dem Verrutschen zu sichern. So wird nicht nur die Laderaumfunktionalität erhöht, die verschiedenen Elemente schaffen auch Ordnung im großen Gepäckabteil und schützen es vor Kratzern. Ein weiterer Vorteil: Warndreieck, Erste-Hilfe-Kasten und Warnweste bleiben stets griffbereit und wandern nicht nach unten.

 

Ergonomisch wertvoll ist der ausziehbare Gepäckraumboden FlexFloor. Der mit Velours bezogene Ladeboden ermöglicht das einfache Be- und Entladen des Insignia Sports Tourer und ist passend zur Innenraumverkleidung in Schwarz oder Braun erwerbbar. Er ist auf 40 Zentimeter ausziehbar und mit 120 Kilogramm belastbar, sodass insbesondere schwere Gepäckstücke nicht in den Kofferraum gewuchtet werden müssen und der Rücken geschont wird.

Kleinteile wie Kuscheltiere, Bücher oder Spielsachen finden ihren Platz am besten in einer Transportbox mit Deckel auf der Rückbank. Das sorgt für Übersichtlichkeit und mindert die Angst vor der berüchtigten „Wo ist mein Kuschelhase?“-Frage in letzter Minute. Speziell für den Opel ADAM wurde eine Gepäckraumbox mit Deckel konzipiert, die in drei verschiedenen Designs passend zum Individualisierungs-Champion erhältlich ist. Sie ist mit einem Teppich ausgekleidet und kann mittels einer Trennwand in drei Abteile unterteilt werden. Notizzettel, Stifte, Taschentücher oder Kosmetikartikel können bei fast allen Opel-Modellen übersichtlich in einem speziellen Getränkehalter-Einsatz verstaut werden.

 

In der Zweiten sieht man besser: FlexConnect macht (nicht nur) Kinder glücklich

Autokino dank FlexConnect: In Kombination mit einem iPad- oder Samsung Galaxy Tab-Halter freuen sich Passagiere in der zweiten Sitzreihe über das On-Board-Unterhaltungsprogramm.

Wer sein Auto reisefertig bepackt, sollte immer zuerst an die Sicherheit denken, denn herumfliegendes Gepäck kann bei einem Unfall leicht zum gefährlichen Geschoss werden. Da kommt das FlexOrganizer-Paket von Opel gerade recht, das als Ausstattungsoption beim Neuwagenkauf ab gerade einmal 125 Euro Aufpreis für den neuen Astra Sports Tourer, den Insignia Sports Tourer und Country Tourer und den Zafira Tourer erhältlich ist (alle Preise UPE inkl. MwSt. in Deutschland). Dazu gehören unter anderem stufenlos verstellbare Befestigungsgurte, die Gegenstände an den seitlichen Schienen fixieren können. Das nützliche taschenartige Seitennetz oder die wasserdichte Ablagebox halten kleinere Gegenstände an Ort und Stelle wie etwa den Verbandskasten oder das Warndreieck. Mit Hilfe des Opel-eigenen FlexOrganizer Trennnetzes oder der FlexRail Trennstange lässt sich der Kofferraum in zwei Hälften unterteilen, um Taschen oder Koffer vor dem Verrutschen zu sichern. So wird nicht nur die Laderaumfunktionalität erhöht, die verschiedenen Elemente schaffen auch Ordnung im großen Gepäckabteil und schützen es vor Kratzern. Ein weiterer Vorteil: Warndreieck, Erste-Hilfe-Kasten und Warnweste bleiben stets griffbereit und wandern nicht nach unten.

 

Ergonomisch wertvoll ist der ausziehbare Gepäckraumboden FlexFloor. Der mit Velours bezogene Ladeboden ermöglicht das einfache Be- und Entladen des Insignia Sports Tourer und ist passend zur Innenraumverkleidung in Schwarz oder Braun erwerbbar. Er ist auf 40 Zentimeter ausziehbar und mit 120 Kilogramm belastbar, sodass insbesondere schwere Gepäckstücke nicht in den Kofferraum gewuchtet werden müssen und der Rücken geschont wird.

 

Kleinteile wie Kuscheltiere, Bücher oder Spielsachen finden ihren Platz am besten in einer Transportbox mit Deckel auf der Rückbank. Das sorgt für Übersichtlichkeit und mindert die Angst vor der berüchtigten „Wo ist mein Kuschelhase?“-Frage in letzter Minute. Speziell für den Opel ADAM wurde eine Gepäckraumbox mit Deckel konzipiert, die in drei verschiedenen Designs passend zum Individualisierungs-Champion erhältlich ist. Sie ist mit einem Teppich ausgekleidet und kann mittels einer Trennwand in drei Abteile unterteilt werden. Notizzettel, Stifte, Taschentücher oder Kosmetikartikel können bei fast allen Opel-Modellen übersichtlich in einem speziellen Getränkehalter-Einsatz verstaut werden.

 

In der Zweiten sieht man besser: FlexConnect macht (nicht nur) Kinder glücklich

Ab ins Gelände: Der Opel Mokka und FlexFix ermöglichen Abenteuer in freier Natur.

Am Reiseziel angekommen, bedeutet Ferienzeit oft auch Fahrradtour-Zeit. Mit dem von Opel entwickelten, vollintegrierten FlexFix-Trägersystem ausgestattet, steht dem entspannten Radel-Urlaub auch mit zwei Kindern nichts mehr im Wege – und das auf den eigenen, von zu Hause mitgebrachten Fahrrädern. Denn dank FlexFix können je nach Opel-Modell bis zu vier Räder rückenschonend am Heck angebracht und sicher transportiert werden. Der Fahrradträger ist ganz einfach – ohne spezielle Hilfsmittel – mit nur wenigen Handgriffen einsatzbereit. Wenn er nicht gebraucht wird, verschwindet er wie eine Schublade unsichtbar im hinteren Stoßfänger. Opel bietet das patentierte System bereits ab 590 Euro an: Der freche Individualisierungs-Champion ADAM verfügt dann über den äußerst praktischen Fahrradträger genauso wie Corsa Drei- und Fünftürer, Meriva, Mokka und Zafira Tourer.