Ganz und gar nicht niedlich: Der neue Opel ADAM ROCKS S

08.04.2015

  • Messeauftritt: Sportlicher Mini-Crossover feiert Weltpremiere in Amsterdam
  • Power-Paket: 110 kW/150 PS, 220 Nm Drehmoment und Performance-Fahrwerk
  • Schnell: Aus dem Stand auf Tempo 100 in 8,5 Sekunden, 210 km/h Spitze
  • Schick: Robuster Outdoor-Look, frische Farben und Designs

 

Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km): 11,0-8,1*, CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 139* (Gemäß VO (EG) Nr. 715/2007).

Schnell: Aus dem Stand auf Tempo 100 in nur 8,5 Sekunden, 210 km/h Spitze.

Rüsselsheim/Amsterdam.  Alles außer niedlich und schon gar nicht langsam: Auf der Amsterdam International Motorshow (AutoRAI) vom 17. bis zum 26. April präsentiert Opel den brandneuen ADAM ROCKS S erstmals der Weltöffentlichkeit. Mit 3,75 Metern Länge, kräftig männlichem Auftritt und dem durchzugsstarken 1,4‑Liter-Turbo-ECOTEC-Motor spricht der ADAM ROCKS S insbesondere Kunden an, die sportliches Fahren mit Abenteuerlust und schickem Design vereinen wollen.

Unverwechselbar: Der Heckstoßfänger mit markantem Auspuffendrohr plus Dachspoiler.

Der 110 kW/150 PS starke ECOTEC-Motor beeindruckt mit einem maximalen Drehmoment von 220 Newtonmetern und einem Benzinverbrauch von 5,9 Litern auf 100 Kilometer im kombinierten Zyklus, was einem CO2-Ausstoß von 139 g/km entspricht. Übertragen wird die Kraft durch ein knackig übersetztes Sechsgang-Getriebe. Derart ausgestattet, spurtet der ADAM ROCKS S in 8,5 Sekunden von null auf Tempo 100. Zugleich imponiert der kräftige Sportler mit vorbildlicher Elastizität: Den Zwischensprint von 80 auf 120 km/h absolviert er im fünften Gang in nur 7,9 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 210 km/h.

 

Für flotte Landpartien ist der ADAM ROCKS S also bestens gerüstet. Speziell auf kurvigen Straßen fördern zudem sowohl das dynamisch abgestimmte und gegenüber dem ADAM ROCKS um 15 Millimeter tiefer gelegte Performance-Sportfahrwerk als auch eine direkt ansprechende, sportlich kalibrierte Lenkung das Fahrvergnügen. Das Hochleistungsbremssystem und ein abschaltbares ESP-System bieten ambitionierten Fahrern die Möglichkeit, den Grenzbereich des rockenden Sportlers auf dafür geeigneten Strecken sicher auszutesten.

 

„Die Kombination aus robustem, abenteuerlichen Look und sportlicher Performance verleiht dem ADAM ROCKS S seine einzigartige Persönlichkeit“, sagt Opel-Designchef Mark Adams. „Die typische Schutzverkleidung und die stark konturierten Seitenschweller sorgen für einen entschlossenen Auftritt, Motor und Fahrwerk erlauben Fahrspaß pur“, ergänzt ADAM ROCKS-Chefdesigner Niels Loeb.

Ready to rock: Individuelles Design im Offroad-Look

Stylish: Der Opel ADAM ROCKS S kommt mit elf Karosserietönen und fünf dazu kombinierbaren Dachfarben.

Die breite Spur vorne und hinten (1.472 mm bzw.1.464 mm) verleiht dem ADAM ROCKS S schon im Stand eine starke Präsenz. Der Heckstoßfänger, ein markantes Auspuffendrohr sowie ein unverwechselbarer Spoiler am Dach kleiden den ADAM ROCKS S in sein spezifisches Sportler-Dress.

Individuell: Opel ADAM ROCKS S mit feiner Lederausstattung inklusive Sitz- und Lenkradheizung.

Um den ADAM ROCKS S ganz nach dem persönlichen Geschmack zu gestalten, können Kunden aus elf Karosserietönen und fünf dazu kombinierbaren Dachfarben wählen, darunter „Fire Red“, das exklusiv für die S-Modelle der ADAM-Familie erhältlich ist. Dieser Farbton spielt auf Wunsch auch im sportlich designten Innenraum eine dominante Rolle. So verleiht es beispielsweise dem optional erhältlichen Lederpaket mit Sitz- und Lenkradheizung eine besondere Note.

Fortschrittliche Opel-Technologien und Top-Vernetzung

Kräftig: Die breite Spur vorne und hinten verleiht dem ADAM ROCKS S schon im Stand eine starke Präsenz.

Das Einparken in der Stadt macht der auf Wunsch konfigurierbare automatische Parkassistent zum Kinderspiel. Bei Geschwindigkeiten bis zu 30 km/h erkennt das System geeignete Parklücken und steuert den ADAM ROCK S selbsttätig hinein. Der Toter-Winkel-Warner ist immer Bestandteil des automatischen Parkassistenten. Er nutzt bei Geschwindigkeiten zwischen 11 und 140 km/h die Ultraschallsensoren, um den Fahrer bei Spurwechseln vor einer drohenden Kollision zu warnen.

 

Auch sportliche Fahrer müssen im ADAM ROCKS S nicht auf beste Konnektivität verzichten: Auf Wunsch ist das Opel-Infotainment-System IntelliLink mit an Bord – und mit ihm die Smartphone-Welt von Apple iOS- und Android-Geräten.