ELEKTROAUTOS: DER SCHLÜSSEL ZU EINER GRÜNEN ZUKUNFT.

Wohnen Sie in einer Stadt? Dann gehören Sie zur Mehrheit. Im Jahr 2050 werden mehr als zwei Drittel 1 der Weltbevölkerung in Städten leben. Die fortschreitende Urbanisierung bringt viele Probleme mit sich – und erhöht die Notwendigkeit von nachhaltigen Lösungen. Eine davon sind Elektroautos. Zwei Hauptprobleme könnten mit Hilfe der Stromer entschärft werden: Smog und Verkehr. In diesem Artikel erfahren Sie, warum mehr Netzstabilität weniger Emissionen bedeutet und wie autonomes Fahren den Verkehr entlastet.

Netzstabilität statt Smog.

In den Städten der Zukunft wird Strom nur noch mit Hilfe von Sonne, Wind, Wasser und Co. erzeugt. Heutzutage ist das noch nicht möglich. Der Grund: Erneuerbare Energien lassen sich nur sehr schwer speichern. Weil die Sonne nachts nicht scheint und der Wind nicht immer weht, sind im heutigen Strom-Mix auch weniger umweltschonende Energieträger wie fossile oder nukleare Brennstoffe enthalten. Sie helfen, die Schwankungen im Stromnetz auszugleichen.

 

Hätten Sie gedacht, dass sich die Lösung für das Problem in Ihrem Elektroauto befindet? In den Batterien kann Energie zwischengespeichert und später selbst genutzt oder ins Stromnetz abgegeben werden. Im Moment scheitert die Umsetzung noch daran, dass es zu wenig Elektroautos gibt und die Technologie, die das Laden und Entladen des Akkus ermöglicht, noch nicht vollständig ausgereift ist. Aber in nicht allzu ferner Zukunft können Sie alle Haushaltsgeräte mit regenerativen Energien betreiben: von der Kaffeemaschine bis zum Rasierapparat. Hier erfahren Sie mehr über Netzstabilität.

Autonomes Fahren gegen das Verkehrschaos.

Für bessere Luft in den Städten sorgen emissionsfreie Elektroautos schon heute. Aber für eine wirklich nachhaltige und sicherere Mobilität reicht der Elektroantrieb alleine nicht aus. Nur in Verbindung mit weiteren Maßnahmen kann diese Vision Wirklichkeit werden. Zu diesen Maßnahmen gehört auch das autonome Fahren: Denn die Autos würden die Verkehrsregeln befolgen, immer die schnellste Route nutzen und den Verkehr auf den Straßen berechenbarer gestalten. Das Ergebnis wären weniger Staus und weniger Unfälle. Auch wenn es noch ein paar Jahre dauern wird, bis Stromer selbstständig durch die Straßen kurven – die Vorteile des autonomen Fahrens sind schon heute klar erkennbar. Hilfreich dafür, dass es funktioniert, wird das kabellose Laden sein. Hier erfahren Sie mehr dazu.  

Grüne Zukunft mit Elektroautos.

Es führt kein Weg daran vorbei: Elektroautos spielen bei der Entwicklung nachhaltiger grüner Städte eine Schlüsselrolle. Sie schonen die Umwelt, entlasten den Verkehr und sorgen im besten Fall sogar für positive Arbeitsplatzeffekte. Wie? Durch die Schaffung von Jobs und Services im Zusammenhang mit sauberer Energie. Eine echte Win-Win-Strategie.  
1 Fast 70 Prozent der Weltbevölkerung leben 2050 in Städten, Stand: 2016, Quelle: Zukunftsinstitut.de https://www.zukunftsinstitut.de/artikel/urbanisierung-die-stadt-von-morgen/

DER NEUE AMPERA-E.

520 KM* ELEKTRISCHE REICHWEITE.

Die Tage, in denen Elektroautos nur kurze Strecken zurücklegen konnten, sind vorbei.

  • 520 km* mit einem Ladevorgang
  • Von 0 - 100 km/h in nur 7,3 Sekunden
  • Raum für 5 Passagiere